Die Warnung vor dem Lügen

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat, Dem nichts und niemand gleicht sowie nichts und niemand ähnlich ist. Allâh ist einzig, hat keinen Teilhaber, braucht nichts und niemanden und weder zeugt Er noch wurde Er gezeugt. Und ich bezeuge, dass unser geehrter Prophet Muhammad Gottes Diener und Gesandter ist, den Allâh als Gnade sowie als Verkünder froher Botschaft und Warner sandte. Er lehrte die Religion und beriet die Gemeinschaft, möge Allâh ihn dafür mehr als alle anderen Propheten belohnen. O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden.

Sodann, Diener Gottes, ich ermahne euch und mich zur Frömmigkeit, denn derjenige, der Gott gegenüber gehorsam ist, gehört zu den Rechtschaffenen und Glückseligen.

Brüder im Islam, Allâh sagt im edlen Qur’ân in der Sûrah at-Tawbah, Âyah 119:

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ ءامَنُواْ اتَّقُواْ اللهَ وَكُونُواْ مَعَ الصَّادِقِينَ﴾

Die Bedeutung lautet: O Ihr Gläubigen, seid von den Rechtschaffenen und den Wahrhaftigen.

Brüder im Islam, Allâh, der Erhabene, befiehlt uns, das Gute zu verrichten und verbietet uns, das Schlechte auszuführen.

So auch der Gesandte Gottes Muhammad ﷺ, den Allâh sandte, um den Menschen das Gute zu lehren und sie dazu aufzurufen, sich die lobenswerten und noblen Charaktereigenschaften anzueignen. Der Prophet ﷺ sagte:

“إِنَّمَا بُعِثْتُ لِأُتَمِّمَ مَكارِمَ الأَخْلاقِ”.

Die Bedeutung lautet: „Ich wurde gesandt, um den vorzüglichen Charakter zu vervollkommnen.“

Zu den großartigsten Charaktereigenschaften, die Allâh uns befahl und wozu der Gesandte ﷺ uns aufforderte, uns diese anzueignen, gehört die Wahrhaftigkeit. Zu den bösartigsten Gewohnheiten, die Allâh uns verbot und wovor der Prophet ﷺ uns warnte, gehört das Lügen.

Imâm Muslim überlieferte über den Gefährten ^Abdu l-lâh Ibn Mas^ûd, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

 “عليكُم بالصِّدقِ فإنَّ الصِّدقَ يَهدِي إلى البِرِّ وإنَّ البِرَّ يَهدِي إلَى الجنّة، وما يَزَالُ العَبْدُ يَصْدُقُ ويَتَحَرَّى الصِّدْقَ حتى يُكتَبَ عِندَ اللهِ صِدِّيقا، وإيَّاكُم والكَذِبَ فإنَّ الكذِبَ يَهدِي إلى الفُجُورِ وإنَّ الفُجورَ يهدِي إلى النَّارِ وما يزالُ العبدُ يَكْذِبُ وَيَتَحَرَّى الكَذِبَ حتى يُكْتَبَ عِنْدَ اللهِ كَذّابًا“.

Die Bedeutung lautet: „Seid stets wahrhaftig, denn die Wahrhaftigkeit führt zur Verrichtung der Wohltaten und die Verrichtung der Wohltaten führt zum Paradies; den Diener, der wahrhaftig bleibt und stets bestrebt ist, wahrhaftig zu bleiben, werden die Engel als Wahrhaftigen bezeichnen. Und seid gewarnt vor dem Lügen, denn das Lügen führt zum Sündigen (d. h. es führt dazu, viele Sünden zu begehen) und das Sündigen führt zur Hölle; und den Diener, der stets lügt und stets die Unwahrheit zu sagen pflegt, werden die Engel als Lügner bezeichnen.“

Liebe Brüder, das Lügen ist das Sprechen entgegen der Wahrheit mit der Kenntnis darüber, dass das Gesprochene der Wahrheit widerspricht. Der Gesandte Gottes Muhammad ﷺ hat eindeutig vor dem Lügen gewarnt, da es den Menschen zum Begehen vieler Sünden und schlechter Taten führt. Durch das häufige Lügen eignet sich der Mensch diese Gewohnheit an, von der er sich nur schwer lösen kann, und wird von den Engeln als Lügner bezeichnet. Möge Allâh uns zu den Wahrhaftigen gehören lassen.

Liebe Brüder, das Lügen kann eine kleine Sünde, eine große Sünde oder auch Unglaube sein, möge Allâh uns davor schützen. Sollte durch die Lüge keinem Muslim Schaden widerfahren, so ist diese Lüge eine kleine Sünde. Trotzdem sollte man nie die kleinen Sünden unterschätzen, denn die Berge bestehen aus Steinchen. Imâm Ahmad und Imâm at-Tabarâniyy überlieferten, dass der Prophet Muhammad ﷺ sagte:

“إِيَّاكُمْ وَمُحَقَّراتِ الذُّنوبِ فَإِنَّمَا مَثَلُ مُحَقَّراتِ الذُّنوبِ كَمَثَلِ قَوْمٍ نَزَلُوا بَطْنَ وَادٍ فَجَاءَ ذَا بِعُودٍ وجاءَ ذَا بِعودٍ حتَّى حَمَلُوا مَا أَنْضَجُوا بِهِ خُبْزَهُمْ وَإِنَّ مُحَقَّرَاتِ الذُّنوبِ مَتَى يُؤْخَذْ بِهَا صَاحِبُهَا تُهْلِكْهُ”

Die Bedeutung lautet: „Unterschätzt die kleinen Sünden nicht, denn die kleinen Sünden sind wie Kleinholz, mit dem man ein großes Feuer machen kann; und derjenige, der sich das Begehen von kleinen Sünden zur Gewohnheit macht, erleidet dadurch einen Verlust.“

Dieser Hadîth deutet darauf, dass die kleinen Sünden Ursachen für das Begehen von großen Sünden sein können; und wie oft unterschätzte der Täter der kleinen Sünde diese und wurde dadurch zum Begehen der großen Sünden geführt! Deswegen sagten einige von den wahrhaftigen Salaf: „Die Sünden können zum Unglauben führen, so wie das Fieber zum Tod führen kann.“ Möge Allâh uns vor jedem Schaden schützen.

Wird durch eine Lüge einem Muslim Schaden zugefügt, so ist sie in diesem Fall eine große Sünde. Möge Allâh uns vor den Sünden schützen. Zu den abscheulichsten Arten des Lügens zählen Aussagen, die eine Person verleumderisch dem Propheten ﷺ zuschreiben würde. Imâm al-Bukhâriyy und Imâm Muslim überlieferten, dass der Prophet ﷺ sagte:

“مَنْ كَذَبَ عليَّ مُتَعَمِّدًا فَلْيَتَبَوَّأْ مَقْعَدَهُ مِنَ النَّار”

Die Bedeutung lautet: „Wer mir absichtlich eine falsche Aussage zuschreibt, die ich in Wirklichkeit nicht sagte, verdient eine harte Strafe in der Hölle.“

Handelt es sich beim Lügen um das Erlauben von etwas, das mit Übereinstimmung verboten ist, bei den Muslimen als verboten bekannt ist und dem Lügner nicht entging, wie Mord, Diebstahl oder Raub, oder um die Verbotserklärung von etwas offensichtlich Erlaubtem, wie Verkauf und Heirat, dann ist es Unglaube. Möge Allâh uns davor schützen. Dazu gehört die Aussage einiger Menschen, die, um andere Menschen zum Lachen zu bringen, Folgendes sagen: „Allâh, der Erhabene, sagte: Wenn du einen Blinden siehst, wirf ihn auf sein Gesicht, denn du bist nicht gütiger als sein Schöpfer.“ Diese Aussage führt aus dem Islam heraus, möge Allâh uns davor schützen.

Liebe Brüder im Islam, nehmt zur Kenntnis, dass das Lügen verboten ist, gleich, ob ernsthaft oder scherzhaft gemeint und gleich, ob man damit die Menschen zum Lachen bringen will oder nicht. Dies ist verboten.

Imâm Ahmad überlieferte in seinem Werk „Musnad“, dass der Prophet Muhammad ﷺ  sagte:

“وَيْلٌ لِلَّذِي يُحَدِّثُ القَوْمَ ثم يَكْذِبُ لِيُضْحِكَهُم وَيْلٌ لَهُ وَوَيْلٌ لَهُ”

Die Bedeutung lautet: „Eine hohe Strafe verdient die Person, die lügt, um die Menschen zum Lachen zu bringen; diese verdient eine hohe Strafe, diese verdient eine hohe Strafe.

Liebe Brüder, wovor ebenfalls gewarnt werden sollte, ist das, was unter den Menschen heutzutage als „Aprilscherz-Lüge“ bekannt ist. Das Lügen ist verboten, gleich, ob am ersten April oder an einem anderen Tag des Jahres. Besonders an diesem Tag kommt es sehr oft vor, dass Muslime durch frei erfundene Geschichten und Lügen erschreckt werden. Dabei sagt der Lügner z. B.: „Dein Kind ist gestorben“ oder „Deiner Frau ist dies und jenes widerfahren.“ So werden die Menschen in Angst und Schrecken versetzt, möge Allâh uns davor schützen.

Imâm Ahmad überlieferte in seinem Werk „Musnad“, dass der Prophet Muhammad ﷺ sagte:

“لا يَحِلُّ لِمُسْلِمٍ أَنْ يُرَوِّعَ مُسْلِمًا”

Die Bedeutung lautet: „Dem Muslim ist es nicht erlaubt, einen anderen Muslim zu erschrecken.“

Dies sagte der Prophet ﷺ, nachdem jemand einen der Gefährten scherzhaft erschreckte.

Liebe Brüder, das Lügen ist somit – gleich, ob ernst- oder scherzhaft gemeint – verboten, d. h. gleichgültig, ob man damit die Menschen zum Lachen bringen will oder nicht, auch wenn dadurch keinem geschadet wird. Der Prophet Muhammad ﷺ sagte:

“إِنِّي لأَمْزَحُ وَلا أَقُولُ إِلا حَقًّا”

Die Bedeutung lautet: „Ich scherze, jedoch sage ich nur die Wahrheit.

Der Prophet ﷺ lehrte uns in diesem Hadîth, dass auch er manchmal scherzte, dabei aber immer die Wahrheit sagte, denn die Propheten lügen nicht!

Des Weiteren seid gewarnt vor zwei weiteren Aussagen, die einige Menschen von sich geben und die eindeutig aus dem Islam herausführen. Die erste Aussage ist: „Das Lügen ist das Schöne an den Männern.“ Die zweite Aussage ist:  „Schande über denjenigen, der die Wahrheit sagt.“ Diese beiden Aussagen führen eindeutig zum Austritt aus dem Islam, weil in der ersten Aussage das gutgeheißen wird, was bei den Muslimen offensichtlich als verwerflich bekannt ist und in der zweiten Aussage das für abscheulich erklärt wird, das bekannt ist, dass es im Islam gutgeheißen wird. Beide Aussagen verleugnen somit die Religion, möge Allâh uns davor schützen.

Liebe Brüder im Islam, seid gewarnt und warnt andere vor dem Lügen. Das Lügen ist eine schlechte Gewohnheit und weist auf den schlechten Charakter des Lügners hin. Seid rechtschaffen und von den Wahrhaftigen.

Dies dazu und ich bitte Allâh für euch und mich um Vergebung.

Die zweite Ansprache

Lob gebührt Allâh, dem über die Eigenschaften der Geschöpfe Erhabenen. Es gibt keinen Gott außer Allâh. Ihn einzig und allein beten wir aufrichtig an und wir gesellen Ihm keinen Teilhaber bei.

Lob gebührt Allâh, dem Schöpfer des Universums. As-Salâtu und as-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad und alle anderen Gesandten und Propheten. Möge die Liebe Gottes den Ehefrauen des Propheten ﷺ sowie den muslimischen Verwandten des Propheten, den rechtschaffenen Kalifen Abû Bakr, ^Umar, ^Uthmân und ^Aliyy, den rechtgeleiteten Gelehrten Abû Hanîfah, Mâlik, asch-Schâfi^iyy und Ahmad und den Heiligen (Awliyâ´) zuteilwerden.

Sodann Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen.

Und wisset, dass Allâh euch zu etwas Wichtigem aufforderte. Er hat euch dazu aufgefordert, as-Salâtu was-Salâmu für den Propheten auszusprechen.

Allâh, der Erhabene, sagt in Sûrah al-´Ahzâb, Âyah 56:

﴿إِنَّ اللَّهَ وَمَلَائِكَتَهُ يُصَلُّونَ عَلَى النَّبِيِّ يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا صَلُّوا عَلَيْهِ وَسَلِّمُوا تَسلِيمًا﴾

Die Bedeutung lautet: Allâh gibt dem Propheten (Muhammad) einen höheren Rang und die Engel bitten Allâh darum, ihm einen höheren Rang zu geben. O ihr Gläubigen, bittet auch ihr Allâh darum, dem Propheten einen höheren Rang zu geben und seine Gemeinschaft vor dem zu schützen, was der Prophet für sie befürchtet.

O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden. Allâh, der Erhabene, sagt im heiligen Qur´ân:

﴿يَا أَيُّهَا النَّاسُ اتَّقُوا رَبَّكُمْ إِنَّ زَلْزَلَةَ السَّاعَةِ شَىْءٌ عَظِيمٌ يَوْمَ تَرَوْنَهَا تَذْهَلُ كُلُّ مُرْضِعَةٍ عَمَّا أَرْضَعَتْ وَتَضَعُ كُلُّ ذَاتِ حَمْلٍ حَمْلَهَا وَتَرَى النَّاسَ سُكَارَى وَمَا هُمْ بِسُكَارَى وَلَكِنَّ عَذَابَ اللَّهِ شَدِيدٌ﴾

Die Bedeutung lautet: O ihr Menschen, seid von den Rechtschaffenen. Gewiss, am Tag des Jüngsten Gerichts werden gewaltige Ereignisse geschehen. An jenem Tag würde jede stillende Mutter ihren Säugling vergessen, jede Schwangere würde verlieren, was sie trägt und die Menschen werden für betrunken gehalten, obwohl sie es nicht sind, doch die Bestrafung Gottes ist sehr hart.

O Allâh, wir bitten Dich, unser Bittgebet zu erfüllen, uns unsere Sünden und Fehler zu vergeben, uns zu den Rechtgeleiteten gehören zu lassen und nicht zu denjenigen, die in die Irre gegangen sind. O Allâh, wir bitten Dich, unsere Sorgen und unseren Kummer von uns zu nehmen und uns vor dem zu schützen, was wir befürchten.

Diener Gottes, Allâh fordert zur Gerechtigkeit, zu gutem Verhalten und zur Aufrechterhaltung der verwandtschaftlichen Beziehungen auf und Er verbietet die Schandtaten, das Schlechte und die Ungerechtigkeit. Dies ist eine Ermahnung, auf dass ihr nachdenken möget. Verrichtet die Pflichten und unterlasst die Sünden, bittet Gott um Vergebung und vertraut auf Gott, seid rechtschaffen und Er wird eure Sorgen und Bedrängnis von euch nehmen. Aqimi s-Salâh! (Sag die Iqâmah auf)