Kategorie-Archiv: Anlässe

Opferfestansprache 1437 n. H. – 2016 R.

logo-dAllâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar,  Allâhu ´Akbar,  Allâhu ´Akbar,  Allâhu ´Akbar,  Allâhu ´Akbar,  Allâhu ´Akbar

Der Dank gebührt Allâh, dem Schöpfer, der uns dieses Fest beschert hat. As-Salâtu was-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad, den Wahrhaftigen sowie für seine Angehörigen, die rechtschaffen waren, und diejenigen, die ihnen im Guten gefolgt sind.

Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt und bezeuge, dass unser geehrter Prophet Muhammad Gottes Diener und Gesandter zu allen Menschen und Djinn sowie das beste Geschöpf Gottes ist.

Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen.

Allâhu Ta^âlâ sagt in den Âyât 18 und 19 der Sûrah al-Haschr:

﴿يَا أَيُّها الذينَ ءَامَنُوا اتَّقُوا اللهَ وَلْتَنْظُرْ نَفْسٌ ما قَدَّمَتْ لِغَدٍ وَاتَّقُوا اللهَ إِنَّ اللهَ خَبِيرٌ بِمَا تَعْمَلونَ ولا تَكُونُوا كالَّذِينَ نَسُوا اللهَ فأَنْسَاهُمْ أنفُسَهُمْ أُولَئِكَ هم الفَاسِقُون﴾

Die Bedeutung lautet: O ihr Gläubigen, seid gottesfürchtig, indem ihr die Pflichten, die Gott euch auferlegte, nicht unterlasst; und der Diener Gottes soll nachdenken, was er für den Tag des Jüngsten Gerichts vorbereitet hat. Seid gottesfürchtig, indem ihr die Sünden unterlasst, gewiss ist Allâh wissend über eure Taten. Seid nicht wie diejenigen, die das unterließen, was Allâh ihnen befahl und deswegen keine Gnade und keinen Erfolg von Allâh beschert bekamen. Jene sind die Großsündigen, die den Gehorsam Allâh gegenüber unterließen.
Opferfestansprache 1437 n. H. – 2016 R. weiterlesen

Das Festgebet

Die Verrichtung des Festgebetes ist empfohlen. Das Festgebet besteht aus zwei Gebetseinheiten. In der ersten Gebetseinheit spricht man sieben Takbîrât (Allâhu ´Akbar) – abgesehen von der Takbîratu l-´Ihrâm. In der zweiten Gebetseinheit spricht man 5 Takbîrât, abgesehen von der Takbîrah, die man während des Aufstehens zur zweiten Gebetseinheit spricht.

Nach dem Festgebet hält der Imâm zwei Ansprachen. In der ersten Ansprache spricht er neun Takbîrât. In der zweiten Ansprache spricht er sieben Takbîrât.

Das Festgebet weiterlesen

Die segenreiche Auswanderung unseres Propheten – Lehren und Weisungen -

hidjrah-2016Die Âyah 40 aus der Sûrah at-Tawbah bedeutet: Wenn ihr ihm (dem Propheten Muhammad) nicht helft, so wird ihm Allâh helfen. Derjenige, Der ihm damals half, als die Ungerechten ihn (aus Makkah) herausführten, während sie (der Prophet und sein Gefährte) zu zweit in der Höhle waren und er (der Prophet Muhammad) zu seinem Gefährten sagte: ‚Hab keine Furcht, Allâh beschützt uns.‘ Allâh gab ihm (dem Gefährten Abû Bakr) die innere Ruhe und ließ ihn (den Propheten Muhammad) wissen, dass ihre Verfolger sie nicht erreichen werden, und schützte ihn mit Engeln, die ihr nicht seht, und schwächte den Aufruf gegen den islamischen Glauben und stärkte den Aufruf zum Islam. Gewiss, Allâh ist al-^Azîz und al-Hakîm.

Allâh sandte sein bestes Geschöpf zu den Menschen zu einer Zeit, als sie in höchstem Maße auf seine Botschaft angewiesen waren.

In der Zwischenzeit waren viele in der Finsternis des Unglaubens irregegangen, sodass sie Bäume, Steine, die Sonne, den Mond, Engel oder Djinn anbeteten. Sie begingen viele große abscheuliche Sünden – begruben lebendige, neugeborene Mädchen, waren schlechte Nachbarn, brachen die verwandtschaftlichen Beziehungen ab und horteten Geld, ungeachtet der Erlaubnis oder des Verbots. Verkauf und Wucher waren für sie dasselbe. Raub und Erbschaft waren für sie gleichgestellt.
Die segenreiche Auswanderung unseres Propheten – Lehren und Weisungen - weiterlesen

Ansprache zum Fastenbrechenfest 1437 n. H. – 2016 r.

Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar,

Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar

Lob gebührt Allâh, dem über die Eigenschaften der Geschöpfe Erhabenen. Es gibt keinen Gott außer Allâh. Ihn einzig und allein beten wir aufrichtig an und wir gesellen Ihm keinen Teilhaber bei.

Lob gebührt Allâh, dem Schöpfer des Universums. As-Salâtu und as-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad und alle anderen Gesandten und Propheten. Möge die Liebe Gottes den Ehefrauen des Propheten ﷺ sowie den muslimischen Verwandten des Propheten, den rechtschaffenen Kalifen Abû Bakr, ^Umar, ^Uthmân und ^Aliyy, den rechtgeleiteten Gelehrten Abû Hanîfah, Mâlik, asch-Schâfi^iyy und Ahmad und den Heiligen (Awliyâ´) zuteilwerden.

Sodann Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen, auf. So verrichtet die Pflichten und unterlasst die Sünden.

Diener Gottes, wisset, dass der heutige Tag ein großartiger Tag und gesegneter Festtag ist, worüber Imâm al-Bukhâriyy und andere überlieferten, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

لِكُلِّ قَوْمٍ عِيدٌ وَهذَا عيدُنا اﻫ

Die Bedeutung lautet: „Jedes Volk hat ein Fest und dieses ist unser Fest.“

‚Fest‘ bedeutet, eine Zeit der Freude und des Vergnügens zu haben. Die Gläubigen freuen sich und sind dann vergnügt, wenn sie Gott gegenüber erfolgreich gehorsam waren in der Hoffnung, dafür von Allâh belohnt zu werden. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah Yûnus, Âyah 58:

﴿قُلْ بِفَضْلِ اللَّهِ وَبِرَحْمَتِهِ فَبِذَلِكَ فَلْيَفْرَحُوا هُوَ خَيْرٌ مِمَّا يَجْمَعُونَ (58) ﴾

Die Bedeutung lautet: Sprich über die Gaben Gottes und Seine Gnade, darüber sollen sie sich freuen, es ist besser als das, was sie ansammeln.

Liebe Brüder im Islam, ich erinnere euch an die Pflichtabgabe für den Körper (Zakâtu l-Fitr).
Ansprache zum Fastenbrechenfest 1437 n. H. – 2016 r. weiterlesen