Kategorie-Archiv: Freitagsansprache

Den Propheten Muhammad zu besuchen ist eine gute Tat und eine Ehre für den Besucher

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Derjenige, Der keine Gestalt, keine Form und keine Glieder hat. Derjenige, Der kein Körper ist und keine Maße hat. Derjenige, Der ohne Ort existiert. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. As-Salâtu und as-Salâmu für dich, o Gesandter von Allâh, und alle anderen Propheten.

Sodann, Diener Gottes, ich ermahne euch und mich zur Rechtschaffenheit.

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah an-Nisâ’, Âyah 64:

﴿وَمَا أَرْسَلْنَا مِن رَّسُولٍ إِلا لِيُطَاعَ بِإِذْنِ اللهِ وَلَوْ أَنَّهُمْ إِذ ظَّلَمُواْ أَنفُسَهُمْ جَآءُوكَ فَاسْتَغْفَرُواْ اللهَ وَاسْتَغْفَرَ لَهُمُ الرَّسُولُ لَوَجَدُواْ اللّهَ تَوَّابًا رَّحِيمًا

Die Bedeutung: Und wenn sie, nachdem sie Unrecht getan haben, zu dir (Muhammad) kommen, dann Allâh um Vergebung bitten und der Gesandte für sie um Vergebung bittet, dann wird Allâh ihnen vergeben und gnädig zu ihnen sein.

Brüder im Islam, der Prophet Muhammad ﷺ ist der beste und letzte der Propheten und Gesandten und das Aufsuchen seines Grabes gehört zu den guten Taten, welche Allâh, der Erhabene, liebt. Nur diejenigen, die weitab vom Guten sind, verleugnen dieses. Der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

من زارَ قبرِي وجبَت له شفاعَتي

Die Bedeutung lautet: Derjenige, der mein Grab besucht, erhält im Jenseits die Fürbitte.

Den Propheten Muhammad zu besuchen ist eine gute Tat und eine Ehre für den Besucher weiterlesen

Die Aufforderung zur Reue (at-Tawbah) sowie zur Unterlassung, sich vor der Strafe Gottes in Sicherheit zu wiegen und zur Unterlassung, die Hoffnung auf die Gnade Gottes aufzugeben

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. Er überbrachte die Botschaft und ermahnte die Gemeinschaft, möge Allâh ihn mehr als alle anderen Propheten belohnen. O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden.

Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen.

Brüder im Islam, wisst, dass die Sünden Spuren im Herzen hinterlassen. Die Hadîth-Gelehrten überlieferten, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

إِنَّ المؤمنَ إذَا أَذْنَبَ كانتْ نُكْتَةٌ سَوْدَاءُ فِي قلبِه فإذَا تابَ ونَزَعَ واسْتَعْتَبَ صُقِلَ قَلْبُهُ وإِنْ زَادَ زادَتْ حتَّى يُغْلَقَ قلبُهُ فذَلكَ الرَّانُ الذِي قالَ اللهُ تعالَى ﴿كَلَّا بَلْ رَانَ عَلَى قُلُوبِهِمْ مَا كَانُوا يَكْسِبُونَ (14)﴾ اﻫ

Die Bedeutung lautet: Wenn der Gläubige sündigt, dann erhält er einen schwarzen Punkt auf seinem Herzen. Und wenn er die Reue verrichtet, dann glänzt sein Herz. Wenn er aber die Sünden vermehrt, dann vermehrt sich das Schwarze, bis sein Herz davon umschlossen ist und das ist die Umschließung, die in der Sûrah al-Mutaffifîn, Âyah 14 gemeint ist.

Wenn die Sünden sich häufen, bis sie das Herz umschließen, dann ist es versiegelt, sodass weder der Glaube zum Herzen durchdringen noch es dem Unglauben entkommen kann, wie es Muhammad Ibn Djarîr at-Tabariyy gesagt hat. Somit sollte der Mensch die Reue (at-Tawbah) nicht vernachlässigen, denn die Reue führt zum Glanz des Herzens; und derjenige, der sündigt, sollte die Reue verrichten, bevor sein Herz umschlossen und versiegelt ist. Es kann sein, dass sich jemand fragt: Wie könnte ich die Reue verrichten, obwohl ich wieder die Sünden begehe, für die ich bereits die Reue verrichtet hatte? Imâm at-Tirmidhiyy überlieferte, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

كلُّ بَنِي ءَادَمَ خَطَّاؤُونَ وَخَيْرُ الخَطَّائِينَ التَّوَّابُونَ اﻫ

Die Bedeutung lautet: Viele Menschen begehen Sünden und die besseren unter ihnen sind diejenigen, die danach die Reue verrichten.
Die Aufforderung zur Reue (at-Tawbah) sowie zur Unterlassung, sich vor der Strafe Gottes in Sicherheit zu wiegen und zur Unterlassung, die Hoffnung auf die Gnade Gottes aufzugeben weiterlesen

Die Engel sind geehrte Diener Gottes

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. Er überbrachte die Botschaft und ermahnte die Gemeinschaft, möge Allâh ihn mehr als alle anderen Propheten belohnen. O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden.

Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen.

Allâhu Ta^âlâ sagt im edlen Qur´ân in der Sûrah Âli ^Imrân, Âyah 102:

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ ءامَنُوا اتَّقُوا اللَّهَ حَقَّ تُقَاتِهِ وَلَا تَمُوتُنَّ إِلَّا وَأَنْتُمْ مُسْلِمُونَ﴾

Die Bedeutung lautet: O ihr Gläubigen, seid rechtschaffen und verharrt bis zum Tod auf dem Islam.

So verrichtet die Pflichten und unterlasst die Sünden.

Allâhu Ta^âlâ sagt über die Engel im edlen Qur´ân in der Sûrah al-Baqarah, Âyah 98:

﴿مَنْ كَانَ عَدُوًّا لِلَّهِ وَمَلَائِكَتِهِ وَرُسُلِهِ وَجِبْرِيلَ وَمِيكَالَ فَإِنَّ اللَّهَ عَدُوٌّ لِلْكَافِرِينَ﴾

Die Bedeutung lautet: Wer die Feindseligkeit für Allâh, für die Engel, wie z. B. für Djibrîl oder Mikâ´îl, oder für die Propheten empfindet, ist ungläubig und ein Feind Gottes.
Die Engel sind geehrte Diener Gottes weiterlesen

Die großen Anzeichen für den Tag des Jüngsten Gerichts

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. Er überbrachte die Botschaft und ermahnte die Gemeinschaft, möge Allâh ihn mehr als alle anderen Propheten belohnen. O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden.

Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh. Gewiss, der Tag des Jüngsten Gerichts ist nah. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah al-Qamar, Âyah 1:

﴿اقتربت الساعة وانشق القمر﴾

Die Bedeutung lautet: Der Tag des Jüngsten Gerichts ist nah und der Mond hat sich gespalten.

Am Tag des Jüngsten Gerichts wird einem die Rechtschaffenheit nutzen.

Brüder im Islam, wisst, dass der Tag des Jüngsten Gerichts erst dann anbrechen wird, wenn bestimmte Anzeichen geschehen sind. Wie aus einem Hadîth zu entnehmen ist, sind diese Anzeichen zehn, die als „die großen Anzeichen für den Tag des Jüngsten Gerichts“ bezeichnet werden. Diese sind: Das Freikommen des Dadjdjâl, das Herabkommen des Masîh ^Îsâ (zu Dt. Jesus), Sohn von Maryam, das Freikommen der beiden Völker namens Ya‘djûdj und Ma’djûdj (zu Dt. Gok und Magok), das Aufgehen der Sonne im Westen, das Erscheinen der Dâbbatu l-‘Ard, die Ausbreitung eines bestimmten Rauches, drei Erdspaltungen und das Ausbrechen eines Feuers in einer Ortschaft im Jemen namens ^Adan.

Was den Dadjdjâl betrifft, so ist dieser ein Mensch. Scheinbar gehört er zu den Nachkommen des Propheten Ya^qûb. In einem Zeitraum von anderthalb Jahren wird er mit der Allmacht Gottes die gesamte Erde durchqueren. Ausgenommen sind jedoch die Städte Makkah und Madînah. Diese wird er nicht betreten können, denn die Engel werden ihn daran hindern. Der Dadjdjâl wird zu einer Zeit freikommen, die von Hunger und Dürre geprägt sein wird, und behaupten, Gott zu sein. Diejenigen, die ihn befolgen werden, werden gesättigt sein.
Die großen Anzeichen für den Tag des Jüngsten Gerichts weiterlesen