Dhikr-Sitzung

die-goldene-reihe-8-de

Die Himmelfahrt – Ein großartiges Wunder -

Brüder im Islam, wir befinden uns noch immer im Monat Radjab, dem Monat der Nachtreise und Himmelfahrt. Am vergangenen Freitag sprachen wir bereits über die Nachtreise und darüber, was der Gesandte Gottes ﷺ während seiner Nachtreise nach al-Quds (zu dt. Jerusalem) gesehen hat. Wir haben auch bereits erwähnt, dass die Nachtreise eindeutig im Qur´ân erwähnt wurde, sodass derjenige, der die Nachtreise leugnet, den Qur´ân verleugnet. Die Himmelfahrt wurde aber nicht eindeutig im Qur´ân erwähnt, jedoch wurde diesbezüglich etwas darin erwähnt, was deutlich darauf hinweist. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah an-Nadjm, Âyah 11-14:

﴿مَا كَذَبَ الْفُؤَادُ مَا رَأَى (11) أَفَتُمَارُونَهُ عَلَى مَا يَرَى (12) وَلَقَدْ رَآهُ نَزْلَةً أُخْرَى (13) عِنْدَ سِدْرَةِ الْمُنْتَهَى (14)

Die Bedeutung lautet: Er ist wahrhaftig in dem, was er sah; wollt ihr etwa verleugnen, was er gesehen hat? Er (Muhammad) sah den Engel Djibrîl ein weiteres Mal in seiner wahren Gestalt beim Muntahâ-Baum.

Die Nachtreise – Ein großartiges Wunder

Verehrte Brüder, erneut hat uns die Zeit der Nachtreise und Himmelfahrt erreicht. Gewiss ist dies eine besondere Begebenheit, der, wegen ihrer großen Bedeutung und ihres hohen Stellenwertes, feierlich gedacht wird. Wie sollte dies nicht so sein, wenn doch Allâh mit diesem Wunder nur den Propheten Muhammad ﷺ, das Siegel der Propheten, auszeichnete. Möge Allâh ihm einen höheren Rang geben und seine Gemeinschaft vor dem schützen, was der Prophet für sie befürchtet. Er reiste von Makkah zur Aqsâ-Moschee und stieg in die Himmel hinauf. Seine darauffolgende präzise Beschreibung der Aqsâ-Moschee war ein klarer und eindeutiger Beweis für die Wahrhaftigkeit seines Aufrufs und seiner Gesandtschaft…..

Die dreizehn bestimmten Eigenschaften Gottes

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah Muhammad, Âyah 19:

﴿فَاعْلَمْ أَنَّهُ لَا إِلَهَ إِلَّا اللَّهُ وَاسْتَغْفِرْ لِذَنْبِكَ وَلِلْمُؤْمِنِينَ وَالْمُؤْمِنَاتِ

Die Bedeutung lautet: Bleibe standhaft im Glauben, dass es keinen Gott außer Allâh gibt[1] und bitte um Vergebung für dich und für die Gläubigen.

O Diener Gottes, die Anbetung eures Schöpfers geschieht mit der Kenntnis über Allâh und dem Glauben an diese Kenntnis, geknüpft an die Verehrung Gottes, so wie man verpflichtet ist, Ihn zu verehren. Der Diener Gottes hat die Kenntnis über Allâh! Diese Kenntnis ist keine Kenntnis über das Selbst von Allâh, sondern über die Eigenschaften, mit denen Allâh Sein Selbst beschrieben hat. Der Mensch ist ein Geschöpf, sein Wissen wurde erschaffen und gleich, wie viele Erkenntnisse sein Verstand bereits erlangt hat, so hat der Mensch eine Grenze, an die er stößt. Diener Gottes, erlangt die Kenntnis über Allâh und betet Ihn an, denn in der zuvor erwähnten Âyah wurde zuerst das Erlernen und dann das Ausführen erwähnt, d. h. wisse und dann bitte um Vergebung, so ist die Bedeutung dessen, was im Qur‘ân erwähnt wird. Allâhu Ta^âlâ sagt in den Âyât 15-19 der Sûrah an-Nâzi^ât:

﴿هَلْ أَتَاكَ حَدِيثُ مُوسَى (15) إِذْ نَادَاهُ رَبُّهُ بِالْوَادِ الْمُقَدَّسِ طُوًى (16) اذْهَبْ إِلَى فِرْعَوْنَ إِنَّهُ طَغَى (17) فَقُلْ هَلْ لَكَ إِلَى أَنْ تَزَكَّى (18) وَأَهْدِيَكَ إِلَى رَبِّكَ فَتَخْشَى (19)

Die Bedeutung lautet: Allâh befahl dem Propheten Mûsâ (zu Dt. Moses) im gesegneten Tal Tuwâ: Gehe zum Pharao, denn er hat Unglauben begangen, und sage zu ihm: Wenn du dazu neigst, dich vom Unglauben und den Sünden zu entfernen und dich an den Glauben und die Verrichtung der guten Taten zu halten, so werde ich dir die Kenntnis über Allâh beibringen, indem ich dir Seine Eigenschaften lehre und du somit zur Gottesfurcht geführt wirst.

Die Warnung vor dem Lügen

Brüder im Islam, Allâh sagt im edlen Qur’ân in der Sûrah at-Tawbah, Âyah 119:

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ ءامَنُواْ اتَّقُواْ اللهَ وَكُونُواْ مَعَ الصَّادِقِينَ﴾

Die Bedeutung lautet: O Ihr Gläubigen, seid von den Rechtschaffenen und den Wahrhaftigen.

Brüder im Islam, Allâh, der Erhabene, befiehlt uns, das Gute zu verrichten und verbietet uns, das Schlechte auszuführen.

So auch der Gesandte Gottes Muhammad ﷺ, den Allâh sandte, um den Menschen das Gute zu lehren und sie dazu aufzurufen, sich die lobenswerten und noblen Charaktereigenschaften anzueignen. Der Prophet ﷺ sagte:

“إِنَّمَا بُعِثْتُ لِأُتَمِّمَ مَكارِمَ الأَخْلاقِ”.

Die Bedeutung lautet: „Ich wurde gesandt, um den vorzüglichen Charakter zu vervollkommnen.“