LG


Den Propheten Muhammad zu besuchen ist eine gute Tat und eine Ehre für den Besucher

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah an-Nisâ’, Âyah 64:

﴿وَمَا أَرْسَلْنَا مِن رَّسُولٍ إِلا لِيُطَاعَ بِإِذْنِ اللهِ وَلَوْ أَنَّهُمْ إِذ ظَّلَمُواْ أَنفُسَهُمْ جَآءُوكَ فَاسْتَغْفَرُواْ اللهَ وَاسْتَغْفَرَ لَهُمُ الرَّسُولُ لَوَجَدُواْ اللّهَ تَوَّابًا رَّحِيمًا

Die Bedeutung: Und wenn sie, nachdem sie Unrecht getan haben, zu dir (Muhammad) kommen, dann Allâh um Vergebung bitten und der Gesandte für sie um Vergebung bittet, dann wird Allâh ihnen vergeben und gnädig zu ihnen sein.

Brüder im Islam, der Prophet Muhammad ﷺ ist der beste und letzte der Propheten und Gesandten und das Aufsuchen seines Grabes gehört zu den guten Taten, welche Allâh, der Erhabene, liebt. Nur diejenigen, die weitab vom Guten sind, verleugnen dieses. Der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

من زارَ قبرِي وجبَت له شفاعَتي

Die Bedeutung lautet: Derjenige, der mein Grab besucht, erhält im Jenseits die Fürbitte.

Die Gesetzesregelungen der Pilgerfahrt

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah Âli ^Imrân, Âyah 97:

﴿وَلِلَّهِ عَلَى النَّاسِ حِجُّ الْبَيْتِ مَنِ اسْتَطَاعَ إِلَيْهِ سَبِيلا﴾

Die Bedeutung lautet: Allâh hat den Menschen auferlegt, die Pilgerfahrt auszuführen, wenn sie dazu in der Lage sind.

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah al-Baqarah, Âyah 197:

﴿الحجُّ أَشْهُرٌ مَعلومَاتٌ فَمَنْ فَرَضَ فِيهِنَّ الْحَجَّ فَلا رَفَثَ وَلا فُسُوقَ وَلا جِدَالَ فِي الحجِّ وَمَا تَفْعَلُوا مِنْ خَيْرٍ يَعْلَمْهُ اللهُ وتَزَوَّدُوا فَإِنَّ خَيْرَ الزَّادِ التَّقْوَى وَاتَّقُونِ يَا أُولِي الأَلْبَابِ﴾

Die Bedeutung lautet: Die Zeit der Pilgerfahrt ist bekannt; wer in dieser Zeit mit dem Ausführen der Pilgerfahrt beginnt, dieser unterlasse den Geschlechtsverkehr, die Sünden und das unnütze Diskutieren (al-Mirâ´) bei der Pilgerfahrt; und was ihr an Gutem verrichtet, Allâh ist darüber wissend. Und bereitet euch vor, denn gewiss, die beste Vorbereitung ist die Gottesfurcht. Und fürchtet Meine Bestrafung, o ihr, die einen Verstand besitzen.

Die Aufforderung zur Reue (at-Tawbah) sowie zur Unterlassung, sich vor der Strafe Gottes in Sicherheit zu wiegen und zur Unterlassung, die Hoffnung auf die Gnade Gottes aufzugeben

Wenn die Sünden sich häufen, bis sie das Herz umschließen, dann ist es versiegelt, sodass weder der Glaube zum Herzen durchdringen noch es dem Unglauben entkommen kann, wie es Muhammad Ibn Djarîr at-Tabariyy gesagt hat. Somit sollte der Mensch die Reue (at-Tawbah) nicht vernachlässigen, denn die Reue führt zum Glanz des Herzens; und derjenige, der sündigt, sollte die Reue verrichten, bevor sein Herz umschlossen und versiegelt ist. Es kann sein, dass sich jemand fragt: Wie könnte ich die Reue verrichten, obwohl ich wieder die Sünden begehe, für die ich bereits die Reue verrichtet hatte? Imâm at-Tirmidhiyy überlieferte, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

كلُّ بَنِي ءَادَمَ خَطَّاؤُونَ وَخَيْرُ الخَطَّائِينَ التَّوَّابُونَ اﻫ

Die Bedeutung lautet: Viele Menschen begehen Sünden und die besseren unter ihnen sind diejenigen, die danach die Reue verrichten.

Die Engel sind geehrte Diener Gottes

Allâhu Ta^âlâ sagt im edlen Qur´ân in der Sûrah Âli ^Imrân, Âyah 102:

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ ءامَنُوا اتَّقُوا اللَّهَ حَقَّ تُقَاتِهِ وَلَا تَمُوتُنَّ إِلَّا وَأَنْتُمْ مُسْلِمُونَ﴾

Die Bedeutung lautet: O ihr Gläubigen, seid rechtschaffen und verharrt bis zum Tod auf dem Islam.

So verrichtet die Pflichten und unterlasst die Sünden.

Allâhu Ta^âlâ sagt über die Engel im edlen Qur´ân in der Sûrah al-Baqarah, Âyah 98:

﴿مَنْ كَانَ عَدُوًّا لِلَّهِ وَمَلَائِكَتِهِ وَرُسُلِهِ وَجِبْرِيلَ وَمِيكَالَ فَإِنَّ اللَّهَ عَدُوٌّ لِلْكَافِرِينَ﴾

Die Bedeutung lautet: Wer die Feindseligkeit für Allâh, für die Engel, wie z. B. für Djibrîl oder Mikâ´îl, oder für die Propheten empfindet, ist ungläubig und ein Feind Gottes.