Der Fastende fragt

Frage 1:

Was ist der Beweis, dass das Fasten ohne die Absicht keine Gültigkeit hat?

Frage 2:

Wie lautet ein Beispiel für eine gültige Absicht für das Fasten?

Frage 3:

Was macht man, wenn man die Absicht vergessen hat?

Frage 4:

Wann beginnt das Fasten und wann endet es?

Frage 5:

Wann beginnt die Suhûr-Zeit?

Frage 6:

Was muss die fastende Person unterlassen?

Frage 7:

Führt das Erbrechen zur Ungültigkeit des Fastens?

Frage 8:

Wie lautet das Urteil (al-Hukm), wenn der Fastende Zigaretten oder Wasserpfeife raucht?

Frage 9:

Wie lautet das Urteil (al-Hukm), wenn Straßenstaub in das Innere des Körpers der fastenden Person gelangt?

Frage 10:

Wie lautet das Urteil (al-Hukm), wenn die fastende Person Augentropfen verwendet und sie diese dann in der Kehle schmecken kann?

Frage 11:

Wie lautet das Urteil (al-Hukm), wenn der Fastende eine Spritze in einen Muskel bekommt?

Frage 12:

Führt der Verstandesverlust des Fastenden und die Ohnmacht zur Ungültigkeit des Fastens?

Frage 13:

Wer ist nur zum Entrichten der “Fidyah” verpflichtet?

Frage 14:

Für wen besteht die Erlaubnis, das Fasten im Monat Ramadân zu unterlassen?

Frage 15:

Was ist für den Fastenden empfohlen?

Frage 16:

Welche Besonderheit steckt darin, einen Fastenden zu beköstigen?

Frage 17:

Wer ist verpflichtet, die Pflichtabgabe für den Körper (Zakâtu l-Fitr) zu entrichten?

Frage 18:

Wie viel Euro beträgt die Pflichtabgabe für den Körper (Zakâtu l-Fitr)?

Frage 19:

Wie wird der Beginn und das Ende des Fastenmonats festgelegt?

Frage 20:

Darf der Beginn und das Ende eines Monats basierend auf astronomische Berechnungen festgelegt werden?

Frage 21:

Wie sollte man sich im Monat Ramadân verhalten?

Frage 22:

Wann ist die Qadr-Nacht?