Kategorie-Archiv: Anlässe

Ansprache zum Fastenbrechenfest 1440 n. H. – 2019 r.

Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar,

Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar

Lob gebührt Allâh, dem über die Eigenschaften der Geschöpfe Erhabenen. Es gibt keinen Gott außer Allâh. Ihn einzig und allein beten wir aufrichtig an und wir gesellen Ihm keinen Teilhaber bei.

Lob gebührt Allâh, dem Schöpfer des Universums. As-Salâtu und as-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad und alle anderen Gesandten und Propheten. Möge die Liebe Gottes den Ehefrauen des Propheten ﷺ sowie den muslimischen Verwandten des Propheten, den rechtschaffenen Kalifen Abû Bakr, ^Umar, ^Uthmân und ^Aliyy, den rechtgeleiteten Gelehrten Abû Hanîfah, Mâlik, asch-Schâfi^iyy und Ahmad und den Heiligen (Awliyâ´) zuteilwerden.

Sodann Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen, auf. So verrichtet die Pflichten und unterlasst die Sünden.

Diener Gottes, wisset, dass der heutige Tag ein großartiger Tag und gesegneter Festtag ist, worüber Imâm al-Bukhâriyy und andere überlieferten, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

لِكُلِّ قَوْمٍ عِيدٌ وَهذَا عيدُنا اﻫ

Die Bedeutung lautet: „Jedes Volk hat ein Fest und dieses ist unser Fest.“

Ansprache zum Fastenbrechenfest 1440 n. H. – 2019 r. weiterlesen

Al-Hamdu lil-Lâh was-Salâtu was-Salâmu ^Alâ Rasûli l-Lâh

Schwester im Islam, Bruder im Islam,

eine Aussage unseres geehrten Propheten über den Festtag bedeutet: Jedes Volk hat ein Fest und dies ist unser Fest. Wir nähern uns dem gesegneten Fastenbrechenfest, ein Fest, das dem Fastenden große Freude bereitet, wie der Gesandte Gottes es bestätigte. Er sagte – sinngemäß: Der Fastende erlebt zwei Freuden: Eine, wenn er sein Fasten bricht und eine im Jenseits, wenn Allâh ihn belohnt.

Al-Hamdu lil-Lâh was-Salâtu was-Salâmu ^Alâ Rasûli l-Lâh weiterlesen

Der Islamische Verein für wohltätige Projekte verurteilt die beiden in Neuseeland verübten Anschläge, ermahnt zur Besonnenheit und warnt vor unüberlegtem Handeln

Die Nachricht über die beiden Terroranschläge hat die Muslime Neuseelands sowie der ganzen Welt tief erschüttert, dabei wurden in zwei Moscheen der Stadt Christchurch friedliche, betende Muslime durch einen radikalextremistischen Akt ermordet.
Die Welt hat eine derart kritische Lage erreicht, dass es unabdingbar geworden ist, die Hetze gegen den Islam sowie gegen die islamischen und arabischen Gemeinden zu unterbinden. Des Weiteren ist es unbedingt notwendig, den Unterschied zwischen der Allgemeinheit der Muslime und einer terroristischen, radikalextremistischen Minderheit, die den Islam als Deckmantel benutzt, zu verdeutlichen.
Solche Anschläge fruchten nicht als Frieden, sondern sind eine große Gefahr für die Sicherheit der verschiedenen Länder und entsprechen den Wünschen terroristischer Gruppen, die fälschlicherweise im Namen des Islam aktiv sind und die Reihe ihrer Anschläge in den Ländern der Muslime und Araber begonnen und später woanders fortgesetzt haben.
Der Islamische Verein für wohltätige Projekte verurteilt die beiden in Neuseeland verübten Anschläge, ermahnt zur Besonnenheit und warnt vor unüberlegtem Handeln weiterlesen

Ansprache zum Fastenbrechenfest 1439 n. H. – 2018 r.

 Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar,

Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar, Allâhu ´Akbar

Lob gebührt Allâh, dem über die Eigenschaften der Geschöpfe Erhabenen. Es gibt keinen Gott außer Allâh. Ihn einzig und allein beten wir aufrichtig an und wir gesellen Ihm keinen Teilhaber bei.

Lob gebührt Allâh, dem Schöpfer des Universums. As-Salâtu und as-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad und alle anderen Gesandten und Propheten. Möge die Liebe Gottes den Ehefrauen des Propheten ﷺ sowie den muslimischen Verwandten des Propheten, den rechtschaffenen Kalifen Abû Bakr, ^Umar, ^Uthmân und ^Aliyy, den rechtgeleiteten Gelehrten Abû Hanîfah, Mâlik, asch-Schâfi^iyy und Ahmad und den Heiligen (Awliyâ´) zuteilwerden.

Ansprache zum Fastenbrechenfest 1439 n. H. – 2018 r. weiterlesen