Kategorie-Archiv: ISLAMISCHE WISSEN

Die Auswanderung des Propheten

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Derjenige, Der keine Gestalt, keine Form und keine Glieder hat. Derjenige, Der kein Körper ist und keine Maße hat. Derjenige, Der ohne Ort existiert. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. As-Salâtu und as-Salâmu für dich, o Gesandter von Allâh, und alle anderen Propheten.

Sodann, Diener Gottes, ich ermahne euch und mich zur Rechtschaffenheit und ich rufe euch dazu auf, den Weg des Gesandten zu befolgen.

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah at-Tawbah Âyah 40:

﴿ إِلَّا تَنصُرُوهُ فَقَدۡ نَصَرَهُ ٱللَّهُ إِذۡ أَخۡرَجَهُ ٱلَّذِينَ كَفَرُواْ ثَانِيَ ٱثۡنَيۡنِ إِذۡ هُمَا فِي ٱلۡغَارِ إِذۡ يَقُولُ لِصَٰحِبِهِۦ لَا تَحۡزَنۡ إِنَّ ٱللَّهَ مَعَنَاۖ فَأَنزَلَ ٱللَّهُ سَكِينَتَهُۥ عَلَيۡهِ وَأَيَّدَهُۥ بِجُنُود لَّمۡ تَرَوۡهَا وَجَعَلَ كَلِمَةَ ٱلَّذِينَ كَفَرُواْ ٱلسُّفۡلَىٰۗ وَكَلِمَةُ ٱللَّهِ هِيَ ٱلۡعُلۡيَاۗ وَٱللَّهُ عَزِيزٌ حَكِيمٌ ٤٠﴾

Die Bedeutung lautet: Wenn ihr ihm (dem Propheten Muhammad) nicht helft, so wird ihm Allâh helfen. Derjenige, Der ihm damals half, als die Ungerechten ihn (aus Makkah) herausführten, während sie (der Prophet und sein Gefährte) zu zweit in der Höhle waren und er (der Prophet Muhammad) zu seinem Gefährten sagte ‚Hab keine Furcht, Allâh beschützt uns‘. Allâh gab ihm (dem Gefährten Abû Bakr) die innere Ruhe und ließ ihn (den Propheten Muhammad) wissen, dass ihre Verfolger sie nicht erreichen werden und schützte ihn mit Engeln, die ihr nicht seht, und schwächte den Aufruf gegen den islamischen Glauben und stärkte den Aufruf zum Islam. Gewiss, Allâh ist al-^Azîz und al-Hakîm.

Die Auswanderung des Propheten weiterlesen

Einiges dessen, was die Pilger mitbringen Und die Warnung vor einigen Büchern

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. Er überbrachte die Botschaft und ermahnte die Gemeinschaft, möge Allâh ihn mehr als alle anderen Propheten belohnen. O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden.

Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen.

Allâh, der Erhabene, sagt in der Sûrah al-Haschr, Âyah 18:

﴿يَا أَيُّها الذينَ ءَامَنُوا اتَّقُوا اللهَ وَلْتَنْظُرْ نَفْسٌ ما قَدَّمَتْ لِغَدٍ وَاتَّقُوا اللهَ إِنَّ اللهَ خَبِيرٌ بِمَا تَعْمَلونَ﴾

Die Bedeutung lautet: O ihr Gläubigen, seid gottesfürchtig, indem ihr die Pflichten, die Gott euch auferlegte, nicht unterlasst; und der Diener Gottes soll überlegen, was er für den Tag des Jüngsten Gerichts vorbereitet hat. Seid gottesfürchtig, indem ihr die Sünden unterlasst. Gewiss, Allâh ist wissend über eure Taten.

Wohl der Person, die gottesfürchtig ist und sich an die Gesetzgebung unseres geehrten Propheten Muhammad hält. Wohl der Person, die die Pilgerfahrt und ^Umrah ausführte und das Grab des Propheten Muhammad besuchte. Wohl der Person, die am Weg des besten Gesandten Gottes festhält und dadurch rechtgeleitet wurde. Der Prophet Muhammad lehrte seiner Gemeinschaft viele Angelegenheiten, die sowohl im weltlichen als auch im religiösen von Nutzen sind und forderte sie auf, diese zu verrichten.

Einiges dessen, was die Pilger mitbringen Und die Warnung vor einigen Büchern weiterlesen

Die Warnung vor der Bestrafung Gottes und die Aufforderung zum Verwerfen des Schlechten, insbesondere des Unglaubens

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad, Diener und Gesandter Gottes ist. As-Salâtu was-Salâmu für den Propheten Muhammad und für alle anderen Propheten. Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen.

Allâhu Ta^âla sagt in der Sûrah an-Nûr, Âyah 63:

﴿فَلْيَحْذَرِ الّذِينَ يُخالِفُونَ عَنْ أَمْرِهِ أَنْ تُصِيبَهُمْ فِتْنَةٌ أَوْ يُصيبَهُمْ عَذَابٌ أَلِيم﴾

Die Bedeutung lautet: So sollen diejenigen, die den Befehlen Gottes zuwiderhandeln, sich vorsehen, dass sie nicht eine Versuchung im Diesseits oder schmerzhafte Strafe im Jenseits trifft.

O ihr Vernünftigen, o ihr Intelligenten, o ihr, deren Herzen voller Verständnis sind, o ihr, die die Gräber sahen und von der Bestrafung im Grab hörten, bevor ihr selbst beerdigt werdet. O ihr, die erlebt haben, wie der Tod eure Verwandten von euch nahm. O ihr, die von der Bestrafung einiger vor euch Gewesener und von den Biographien der Frommen hörten. Habt ihr über das nachgedacht, wovor Gott, der Allmächtige, die Sturen und Sündigen warnte und was Er denjenigen, die sich gut auf den Tag des Jüngsten Gerichts vorbereiten, versprach?

Brüder im Islam, Allâh, der Allmächtige, lastete einigen Völkern, aufgrund ihrer Ungerechtigkeit und Sünden, hohe Bestrafungen auf. Ein Beispiel hierfür ist das Volk des Propheten Schu^ayb, das diesen Propheten leugnete und seinen Aufruf ablehnte. Allâh bestrafte diese Menschen jedoch und ließ sie alle sterben. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah asch-Schu^arâ‘, Âyah 189:

﴿فَكَذَّبُوهُ فأَخَذَهُمْ عَذَابُ يَوْمِ الظُّلَّةِ إِنَّهُ كَانَ عَذَابَ يَومٍ عَظِيمٍ﴾

Die Bedeutung lautet: Sie bezichtigten ihn (den Propheten Schu^ayb) der Lüge, daraufhin ließ Gott eine große Hitze auf sie kommen. Sie suchten Schutz unter einer Wolke. Als sie sich dort alle versammelten, war es eine Wolke der Bestrafung.

Die Warnung vor der Bestrafung Gottes und die Aufforderung zum Verwerfen des Schlechten, insbesondere des Unglaubens weiterlesen

Die Warnung vor der Bestrafung Gottes und die Aufforderung zum Verwerfen des Schlechten, insbesondere des Unglaubens

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet wurde, wird nicht in die Irre gehen und derjenige, der von Gott in die Irre geleitet wurde, wird keine Rechtleitung finden. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass unser geehrter, geliebter und großartiger Prophet Muhammad, Diener und Gesandter Gottes ist. As-Salâtu was-Salâmu für den Propheten Muhammad und für alle anderen Propheten. Sodann, Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen.

Allâhu Ta^âla sagt in der Sûrah an-Nûr, Âyah 63:

﴿فَلْيَحْذَرِ الّذِينَ يُخالِفُونَ عَنْ أَمْرِهِ أَنْ تُصِيبَهُمْ فِتْنَةٌ أَوْ يُصيبَهُمْ عَذَابٌ أَلِيم﴾

Die Bedeutung lautet: So sollen diejenigen, die den Befehlen Gottes zuwiderhandeln, sich vorsehen, dass sie nicht eine Versuchung im Diesseits oder schmerzhafte Strafe im Jenseits trifft.

O ihr Vernünftigen, o ihr Intelligenten, o ihr, deren Herzen voller Verständnis sind, o ihr, die die Gräber sahen und von der Bestrafung im Grab hörten, bevor ihr selbst beerdigt werdet. O ihr, die erlebt haben, wie der Tod eure Verwandten von euch nahm. O ihr, die von der Bestrafung einiger vor euch Gewesener und von den Biographien der Frommen hörten. Habt ihr über das nachgedacht, wovor Gott, der Allmächtige, die Sturen und Sündigen warnte und was Er denjenigen, die sich gut auf den Tag des Jüngsten Gerichts vorbereiten, versprach?
Die Warnung vor der Bestrafung Gottes und die Aufforderung zum Verwerfen des Schlechten, insbesondere des Unglaubens weiterlesen