Die Vorzüglichkeit der Salâtu ^Ala n-Nabiyy und des Lobens unseres geehrten Propheten ﷺ

 

Dank und Lob gebühren Allâh, dem Allmächtigen, dem Erhabenen und dem Schöpfer aller Dinge. Wir danken Ihm dafür, dass wir Muslime sind und der Gemeinschaft des besten und letzten Gesandten Gottes Muhammad ﷺ angehören.

Diener Gottes! Habt Gottesfurcht, verrichtet die Pflichten und haltet euch von den Sünden fern!

Allâh, der Erhabene, sagt in der Sûrah al-´Ahzâb, Âyah 56:

﴿إِنَّ ٱللَّهَ وَمَلَٰئِكَتَهُۥ يُصَلُّونَ عَلَى ٱلنَّبِيِّ يَٰأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُواْ صَلُّواْ عَلَيهِ وَسَلِّمُواْ تَسلِيمًا ٥٦﴾

Die Bedeutung lautet: Allâh gibt dem Propheten (Muhammad) einen höheren Rang und die Engel bitten Allâh darum, ihm einen höheren Rang zu geben. O ihr Gläubigen, bittet auch ihr Allâh darum, dem Propheten einen höheren Rang zu geben und seine Gemeinschaft vor dem zu schützen, was der Prophet für sie befürchtet.

As-Salâtu ^ala n-Nabiyy“ bedeutet: Möge Allâh Seinem Gesandten mehr Ehre und einen höheren Rang geben. „Wa sallam“ bedeutet: Möge Gott die Gemeinschaft des Propheten Muhammad vor dem schützen, was der Prophet für sie befürchtet.

Im Zusammenhang mit der Vorzüglichkeit des Salâh für den Propheten sind zahlreiche Ahâdîth überliefert worden, unter anderem Folgender:

Der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

مَنْ صَلَّى عَلَيَّ مِنْ أُمَّتِي صَلَاةً مُخْلِصًا مِنْ قَلْبِهِ صَلَّى الله عَلَيْهِ بِهَا عَشْرَ صَلَوَاتٍ وَرَفَعَهُ بِهَا عَشْرَ دَرَجَاتٍ وَكَتَبَ لَهُ بِهَا عَشْرَ حَسَنَاتٍ وَمَحَا عَنْهُ عَشْرَ سَيِّئَاتٍ

Die Bedeutung lautet: Derjenige aus meiner Gemeinschaft, der aufrichtig as-Salâh für mich spricht, erhält von Allâh zehn Hasanât, sein Rang steigt um zehn Stufen und ihm werden zehn kleine Sünden vergeben.

Des Weiteren überlieferte Imâm Muslim, dass der Prophet Muhammad ﷺ sagte:

إِذَا سَمِعْتُمُ الْمُؤَذِّنَ فَقُولُوا مِثْلَ مَا يَقُولُ ثُمَّ صَلُّوا عَلَيَّ، فَإِنَّهُ مَنْ صَلَّى عَلَيَّ صَلَاةً صَلَّى الله عَلَيْهِ بِهَا عَشْرًا ثُمَّ سَلُوا اللهَ لِيَ الْوَسِيلَةَ فَإِنَّهَا مَنْزِلَةٌ فِي الْجَنَّةِ لَا تَنْبَغِي إِلَّا لِعَبْدٍ مِنْ عِبَادِ اللهِ وَأَرْجُو أَنْ أَكُونَ أَنَا هُوَ فَمَنْ سَأَلَ لِي الْوَسِيلَةَ حَلَّتْ لَهُ الشَّفَاعَةُ اهـ

Die Bedeutung lautet: Wenn ihr den Gebetsrufer hört, dann sprecht ihm nach und sprecht anschließend as-Salâh für mich; denn wer einmal as-Salâh für mich spricht, der erhält dafür zehn Hasanât; bittet anschließend Allâh um al-Wasîlah für mich, sie ist etwas Besonderes im Paradies und wird nur einem einzigen von den Dienern Gottes zuteilwerden; ich hoffe, dass ich dieser sein werde. Demjenigen, der um al-Wasîlah für mich bittet, wird meine Fürbitte zuteilwerden.

Zu diesen Ahâdîth gehört die Überlieferung der Gelehrten at-Tirmidhiyy und Ibn Hibbân. Darin sagte der Gesandte Gottes ﷺ:

إنَّ أَوْلَى النَّاسِ بِي يَوْمَ القِيامَةِ أكثَرُهمْ صلاةً عَلَيَّ اه

Die Bedeutung lautet: Zu denjenigen, die mir am Tag des Jüngsten Gerichts nahe sein werden, gehören diejenigen, die viel as-Salâh für mich gesprochen haben.

Brüder im Islam, Allâh befiehlt uns, den Propheten Muhammad ﷺ zu loben. Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah al-´A^râf, Âyah 157:

﴿فَٱلَّذِينَ ءَامَنُواْ بِهِۦ وَعَزَّرُوهُ وَنَصَرُوهُ وَٱتَّبَعُواْ ٱلنُّورَ ٱلَّذِي أُنزِلَ مَعَهُۥٓ أُوْلَٰئِكَ هُمُ ٱلمُفلِحُونَ ١٥٧﴾

Die Bedeutung lautet: Diejenigen, die an den Propheten Muhammad glauben, ihn loben und ehren und ihn beschützen und befolgen, diejenigen gehören zu den Gewinnern.

Den Propheten zu respektieren, zu lieben und zu verehren ist eine der Pflichten im Islam und gehört zu den Taten der Rechtschaffenen.

Es wird im „Sunan“ von Ibn Mâdjah über Anas Ibn Mâlik überliefert, dass der Prophet ﷺ, als er durch die Stadt Madînah ging, Mädchen spielend auf ihren Tamburinen sah, die Folgendes sangen:

نَحْنُ جَوَارٍ مِنْ بَنِي النَّجَّارِ          يَا حَبَّذَا مُحَمَّدٌ مِنْ جَارِ

Wir sind Mädchen von Banu an-Nadjâr,

wie besonders es ist, den Propheten Muhammad als Nachbarn zu haben.

Daraufhin sagte der Prophet ﷺ Folgendes:

“اللهُ يَعْلَمُ إِنِّي لأُحِبُّكُنَّ”

Die Bedeutung lautet: Allâh weiß, wie sehr ich euch liebe.

Diesem Hadîth entnimmt man, dass es erlaubt ist, den Propheten ﷺ zu loben und auf dem Tamburin zu spielen, denn der Prophet, der das Verbotene nicht duldet, untersagte die Tat dieser Mädchen nicht. Somit ist das Loben des Propheten im Alleinsein und in der Gemeinschaft eine Tat, die Allâh liebt und keine schlechte Neuerung, wie es einige Menschen heutzutage behaupten, die auch die Durchführung des Mawlid für verboten erklären.

Der Prophet Muhammad ﷺ wurde im edlen Qur´ân mehr als alle anderen Propheten gelobt.

Allâh, der Erhabene, sagt im edlen Qur´ân in der Sûrah al-Qalam, Âyah 4:

﴿وَإِنَّكَ لَعَلَىٰ خُلُقٍ عَظِيم ٤﴾

Die Bedeutung lautet: Wahrlich, o Muhammad, du hast einen noblen und edlen Charakter.

Des Weiteren sagt Allâhu Ta^âlâ in der Sûrah al-´Anbiyâ´, Âyah 107:

﴿وَمَا أَرسَلنَٰكَ إِلَّا رَحمَة لِّلعَٰلَمِينَ ١٠٧﴾

Die Bedeutung lautet: Du (Muhammad) wurdest als Gnade für die Menschen und Djinn gesandt.

Zudem sagt Allâhu Ta^âlâ in der Sûrah at-Tawbah, Âyah 128, über Seinen Gesandten:

﴿بِٱلمُؤمِنِينَ رَءُوف رَّحِيم ١٢٨﴾

Die Bedeutung lautet: Er ist zu allen Gläubigen gütig und gnädig.

Wie kann dann noch jemand behaupten, dass es verboten wäre, den Propheten ﷺ zu loben und dass es eine Art der Übertreibung wäre?

O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad einen höheren und vollkommenen Rang und schütze die Gemeinschaft unseres geehrten Propheten Muhammad, mittels dem man einen Ausweg aus Schwierigkeiten findet und mittels dem die Sorgen und der Kummer schwinden und mittels dem die angestrebten Ziele erreicht werden und mittels dem die Wünsche in Erfüllung gehen und man ein gutes Ende erlangt und mittels dem Allâh um Regen gebeten wird, und seinen Angehörigen und Gefährten.

Soviel dazu und ich bitte Gott für euch und mich um Vergebung.

Die zweite Ansprache

Lob gebührt Allâh, dem über die Eigenschaften der Geschöpfe Erhabenen. Es gibt keinen Gott außer Allâh. Ihn einzig und allein beten wir aufrichtig an und wir gesellen Ihm keinen Teilhaber bei.

Lob gebührt Allâh, dem Schöpfer des Universums. As-Salâtu und as-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad und alle anderen Gesandten und Propheten. Möge die Liebe Gottes den Ehefrauen des Propheten ﷺ sowie den muslimischen Verwandten des Propheten, den rechtschaffenen Kalifen Abû Bakr, ^Umar, ^Uthmân und ^Aliyy, den rechtgeleiteten Gelehrten Abû Hanîfah, Mâlik, asch-Schâfi^iyy und Ahmad und den Heiligen (Awliyâ´) zuteilwerden.

Sodann Diener Gottes, ich fordere euch und mich zur Rechtschaffenheit auf und zur Furcht vor Allâh, dem Erhabenen und Allmächtigen.

Und wisst, dass Allâh euch zu etwas Wichtigem aufforderte. Er hat euch dazu aufgefordert, as-Salâtu was-Salâmu für den Propheten auszusprechen.

Allâh, der Erhabene, sagt in Sûratu l-´Ahzâb, Âyah 56:

﴿إِنَّ ٱللَّهَ وَمَلَٰئِكَتَهُۥ يُصَلُّونَ عَلَى ٱلنَّبِيِّ يَٰأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُواْ صَلُّواْ عَلَيهِ وَسَلِّمُواْ تَسلِيمًا ٥٦﴾

Die Bedeutung lautet: Allâh gibt dem Propheten (Muhammad) einen höheren Rang und die Engel bitten Allâh darum, ihm einen höheren Rang zu geben. O ihr Gläubigen, bittet auch ihr Allâh darum, dem Propheten einen höheren Rang zu geben und seine Gemeinschaft vor dem zu schützen, was der Prophet für sie befürchtet.

O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl einen höheren Rang, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl einen hohen Rang gegeben hast. Und gebe dem Propheten Muhammad und seinen Âl Segen, so wie Du dem Propheten Ibrâhîm und seinen Âl Segen gegeben hast. Du bist Derjenige, Der mit vollkommener Macht und Gnade beschrieben wird und Derjenige, Der das Recht hat, gepriesen zu werden. Allâh, der Erhabene, sagt im heiligen Qur´ân:

﴿يا أَيُّهَا النَّاسُ اتَّقُـوا رَبَّكُـمْ إِنَّ زَلْزَلَةَ السَّاعَةِ شَىْءٌ عَظِيمٌ يَوْمَ تَرَوْنَها تَذْهَلُ كُلُّ مُرْضِعَةٍ عَمَّا أَرْضَعَتْ وَتَضَعُ كُلُّ ذَاتِ حَمْلٍ حَمْلَهَا وتَرَى النَّاسَ سُكارَى وَمَا هُمْ بِسُكَارَى وَلكنَّ عَذَابَ اللهِ شَدِيدٌ﴾

Die Bedeutung lautet: O ihr Menschen, seid von den Rechtschaffenen. Gewiss, am Tag des Jüngsten Gerichts werden gewaltige Ereignisse geschehen. An jenem Tag würde jede stillende Mutter ihren Säugling vergessen, jede Schwangere würde verlieren, was sie trägt und die Menschen werden für betrunken gehalten, obwohl sie es nicht sind, doch die Bestrafung Gottes ist sehr hart.

O Allâh, wir bitten Dich, unser Bittgebet zu erfüllen, uns unsere Sünden und Fehler zu vergeben, uns zu den Rechtgeleiteten gehören zu lassen und nicht zu denjenigen, die in die Irre gegangen sind. O Allâh, wir bitten Dich, unsere Sorgen und unseren Kummer von uns zu nehmen und uns vor dem zu schützen, was wir befürchten.

Diener Gottes, Allâh fordert zur Gerechtigkeit, zu gutem Verhalten und zur Aufrechterhaltung der verwandtschaftlichen Beziehungen auf und Er verbietet die Schandtaten, das Schlechte und die Ungerechtigkeit. Dies ist eine Ermahnung, auf dass ihr nachdenken möget. Verrichtet die Pflichten und unterlasst die Sünden, bittet Gott um Vergebung und vertraut auf Gott, seid rechtschaffen und Er wird eure Sorgen und Bedrängnis von euch nehmen. Aqimi s-Salâh! (Sag die Iqâmah auf)